c't 3/2016
S. 16
News
CES
Aufmacherbild

Zu neuen Ufern

CES 2016 in Aufbruchstimmung

Die diesjährige CES war nicht nur die bislang größte in der fast 50-jährigen Geschichte der Messe, sondern auch wieder die große Bühne für Zukunftsprojekte. Doch den Herstellern ist bewusst, dass reale Produkte her müssen, um Umsatzeinbrüche abzuwenden.

Nach Ansicht von Gary Shapiro, CEO des CES-Veranstalters Consumer Technology Association (CTA), ist der anhaltende Erfolg der CES vor allem zwei Faktoren geschuldet. Zum einen zeige sich die Messe offen für neue Trends, zum anderen stimme die Mischung an gezeigten Produkten – einige kommen noch im selben Jahr auf den Markt, andere geben einen Ausblick auf die Entwicklungen der kommenden Jahre.

Auch die CTA selbst zählt mittlerweile nicht nur Elektronik-Hersteller zu ihren Mitgliedern, sondern etwa auch die Mitfahrdienste Uber und Lyft, die nach einigem Lobbying pünktlich zur diesjährigen CES in Las Vegas für dringend benötigte zusätzliche Transportkapazitäten sorgen durften. Um der thematischen Erweiterung gerecht zu werden, hatte sich der Veranstalter jüngst von „Consumer Electronics Association“ umbenannt.

Kommentieren