c't 4/2016
S. 68
Vorsicht, Kunde
Service & Support
Aufmacherbild

Nach Schema P

PayPal-Kunde wider Willen

eBay wirbt mit Käuferschutz für Zahlungen via PayPal. Wer kein PayPal-Konto will, kann auch abgesichert via Lastschrift oder Kreditkarte zahlen. Doch wer glaubt, dabei wirklich ohne PayPal-Konto davonzukommen, erlebt eine böse Überraschung.

Als Anfang Oktober 2015 die Heizung von Wolfgang B. ausfiel, wurde es schnell kalt in der Wohnung. Doch der findige Tüftler fand schnell heraus, dass sich das Problem durch Austausch des Mischer-Motors beheben ließe. Der Hersteller verlangte für das Ersatzteil 420 Euro – ganz schön happig. Also suchte Wolfgang B. eine alternative Bezugsquelle.

Auf eBay wurde er fündig: Dort bot ein privater Verkäufer einen zu seiner Heizung passenden nagelneuen Mischer-Motor für 150 Euro an. Das gute Stück sollte nach Zahlungseingang innerhalb von vier bis fünf Werktagen geliefert werden. Am 5. Oktober erwarb Wolfgang B. das Gerät. Bei der Zahlmethode wählte er „Lastschrift“ und staunte nicht schlecht, als ihm PayPal kurz darauf per E-Mail mitteilte, dass die Zahlung im Hintergrund über diesen eBay-Bezahldienstleister abgewickelt werde. Zugleich warb PayPal darum, jetzt doch selbst ein PayPal-Konto zu eröffnen, um zukünftige Zahlungen noch schneller abwickeln zu können.

Kommentare lesen (1 Beitrag)