c't 4/2016
S. 60
Test
Business-PC
Aufmacherbild

Heinzelmann

Business-PC HP EliteDesk 800 G2 mit Skylake-Prozessor

Büro-Rechner müssen weder klobig noch langweilig sein. Mit dem EliteDesk zeigt HP, wie man einen schnellen Desktop-Prozessor in eine Zigarrenschachtel packt und leise kühlt – zumindest im Leerlauf. Eine bemerkenswerte SSD rundet das Paket ab.

Als der EliteDesk 800 G2 im c’t-Labor eintraf, fragten die Kollegen, warum wir denn ausgerechnet diesen Büro-PC ein zweites Mal testen wollten – so ähnlich sieht er seinem Vorgänger. Doch im Inneren der winzigen Schachtel hat HP kräftig modernisiert. So stecken darin nun ein Prozessor aus Intels aktueller Skylake-Familie und eine rasend schnelle PCIe-SSD.

HP setzt dabei nicht – wie viele Hersteller von Mini-PCs – auf vergleichsweise langsame Notebook-Technik, sondern auf einen reinrassigen Desktop-Prozessor. Konkret steckte in unserem Testgerät der Core i7-6700, Intels zweitschnellster Skylake. Darauf sitzt ein sehr kompakter Kühler, der den Prozessor selbst bei maximaler CPU-Last mit Linpack respektive Prime95 ausreichend kühlt.

Kommentare lesen (2 Beiträge)