c't 4/2016
S. 40
News
Anwendungen

Komfortabler transkribieren

Mit f4/f5transkript lassen sich professionelle Mitschriften von Interviews und Diskussionen anfertigen.

Die beiden Programme f4transkript (für Windows) und f5transkript (für OS X) dienen einem speziellen Zweck: Wer Audio-Aufnahmen mit mehreren Sprechern niederschreibt, wird dabei durch die Software unterstützt. So werden Fragen und Antworten eines Interviews oder die Beiträge einer Diskussion zum Abtippen langsamer abgespielt, ohne dass sich die Tonhöhe ändert. Legt der Anwender eine Pause ein, spult das Programm automatisch etwas zurück. Bei einem Gespräch mit zwei Personen fügt die Software den richtigen Namen an den Beginn jedes Absatzes, bei mehreren Sprechern helfen Textbausteine beim Einfügen der Namen. Eine Darstellung der Audioaufnahme in Wellenform zeigt die aktuell bearbeitete Stelle.

Der Hersteller Dr. Dresing & Pehl GmbH hat die Software jetzt aktualisiert. Die OS-X-Version ist bereits fertiggestellt, die Windows-Version soll bald folgen. Beide bieten neu die Möglichkeit, für jedes Transkript ein Memo zu erstellen. Mit der kostenlosen Demo-Version kann man bis zu zehn Minuten Audioaufnahme verschriftlichen. Die Pro-Version für 70 Euro unterstützt unter Windows mehr Fußpedal-Modelle und erlaubt den Export im Untertitelformat SRT. Angehörige von Bildungseinrichtungen können für 35 Euro eine Edu-Lizenz erwerben. (dwi@ct.de)

Neue Dropbox-App für Windows 10

Die Dropbox-App 4.0 für Windows findet Dokumente über eine schnelle Suchfunktion.

Mit der Dropbox-App 4.0 für Windows 10 können Nutzer ihre Dateien mit der Maus in die Dropbox kopieren und innerhalb des Cloud-Speichers von Ordner zu Ordner verschieben. Nach Eingabe eines Suchbegriffs zeigt die App sofort Dateien mit passendem Namen an. Benachrichtigungen informieren über Einladungen zu Shared Folders, selbst wenn die App nicht läuft. Über Windows Hello kann man sich per Fingerabdruck, Gesicht oder Iris anmelden. Außerdem unterstützt die Software Kommentare zu Dateien und sie zeigt kürzlich benutzte Dateien an. Die App steht für Tablets und PCs im Windows Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. (akr@ct.de)

Schärfere Fotos

Die Bildbearbeitungs-Software Sharpen Projects Professional schärft verwackelte Aufnahmen. Dafür bringt sie eine Echtzeit-Automatik mit 45 Voreinstellungen verschiedener Schärfe-Kategorien mit. Eine integrierte RAW-Entwicklung, selektives Schärfen sowie eine Sensor- und Kratzerkorrektur sollen erfahrene Bildbearbeiter ansprechen. Die Bildbearbeitung lässt sich wahlweise allein oder als Plug-in für Photoshop, Photoshop Elements und Adobe Lightroom einsetzen. Sharpen Projects Professional ist im Franzis Verlag erschienen und bis zum 29. Februar für 75 Euro erhältlich. Danach kostet die Software 100 Euro. (mre@ct.de)

Kommentieren