c't 5/2016
S. 88
Kaufberatung
Pro-Tablets: Windows und Surface Pro 4
Aufmacherbild

Notebook und Notizblock

Surface Pro 4 und Windows 10 im Tablet- und Notebook-Einsatz

Das Microsoft Surface Pro 4 ist Microsofts Parade-Tablet. Mit verstellbarem Standfuß und überraschend guter Ansteck-Tastatur lässt es sich fast so gut produktiv nutzen wie ein normales Notebook. Als Tablet-OS macht Windows dagegen – immer noch – eine schlechte Figur.

Seit vielen Jahren arbeitet Microsoft am Spagat zwischen Notebook und Tablet. Das von Microsoft selbst entwickelte Surface Pro 4 kommt der idealen Lösung schon recht nahe, weshalb wir es in diesem Artikel als Referenzgerät für Windows-Tablets nehmen. Getestet haben wir es sowohl in der günstigsten Konfiguration mit Core m3 und ohne Lüfter, als auch mit einem leistungsstärkeren Core i5, Lüfter und 8 GByte RAM.

Auch andere Hersteller versuchen sich an dem Konzept eines Tablet-Notebook-Zwitters mit Windows: Einen Vergleichstest des Surface Pro 4 mit seinen wichtigsten Konkurrenten von Lenovo Miix 700 und HP Spectre x2 finden Sie auf Seite 90.

Kommentare lesen (1 Beitrag)