c't 6/2016
S. 72
Test
Kamera-Drohne
Aufmacherbild

Leichtgewicht der Lüfte

Quadkopter Parrot Bebop 2

Parrot hat seinen Quadrokopter Bebop überarbeitet, sodass Nutzer nun länger und einfacher mit der Drohne herumfliegen können.

Der rund 550 Euro teure Bebop 2 ist mit einem Durchmesser von 29 cm statt 25 cm nicht mehr ganz so klein wie der Vorgänger, bietet dafür aber mehr als die doppelte Akku-Kapazität des ersten Bebop (2700 statt 1200 mAh). Damit bleibt der 400 Gramm leichte Quadrokopter nun bis zu 25 Minuten am Stück in der Luft.

Die Propeller der Drohne sind im Vergleich zum Vorgänger von 5,5 auf 6 Zoll gewachsen, was mehr Schub und Stabilität bringt. Parrot gibt eine horizontale Höchstgeschwindigkeit von 18 m/s (65 km/h) an, die maximale Steiggeschwindigkeit soll bei 6 m/s (21,5 km/h) liegen.

Kommentieren

Weitere Bilder

Leichtgewicht der Lüfte (1 Bilder)

Über den Kartenmodus kann man den Startpunkt und die aktuelle Position der Drohne sehen. Zusätzlich enthält die App ein umfangreiches Logbuch zu den absolvierten Flügen.

Videos