c't 7/2016
S. 134
Test
Automatik-Videoschnitt

Schablonenschneider

Videoclips automatisch zusammenbauen und schneiden

Einen spannenden Film zu erstellen, ohne selbst zu schneiden – das versprechen Schnellschnittwerkzeuge, die sich an Einsteiger und engagierte YouTuber wenden.

Wie viele Clips mit interessanten Szenen auf vergessenen SD-Karten schlummern, weiß niemand so genau – wie viele man davon mit einem einfachen Schnittwerkzeug zu einem spannenden Streifen kombinieren könnte, ist Legion. Dabei gibt es abseits teurer Profi-Software auch Programme, welche die Schnipselei erheblich erleichtern und dank raffinierter Automatiken bei Auswahl und Montage die eigentliche Arbeit weitgehend alleine bewältigen. Die Software-Unternehmen Magix und Muvee bieten genau solche Werkzeuge.

Magix Fastcut kommt mit 25 Schnittvorlagen, die allesamt gut gestaltet sind. Die Szenenwechsel erfolgen sauber zu einer ansprechenden Musik.

Das Programm von Muvee gibt es schon seit knapp 15 Jahren, Magix geht mit Fastcut erst in die zweite Runde. Insofern stehen sich Altmeister und Neuling gegenüber. Allerdings stellt Magix das seit Jahren meistverkaufte Schnittprogramm Magix Video Deluxe und beherrscht Import und Export von Videodaten souverän – das ist von Vorteil, denn auch die Schablonenschnipsler müssen mit der riesigen Vielfalt an Codecs und Formaten umgehen können.

Kommentieren