c't 7/2016
S. 60
Test
WLAN-Basis für Firmen
Aufmacherbild

Funk-Neuling

WLAN-Basis Devolo Wifi Pro 1750c

Der WLAN-Access-Point Devolo Wifi Pro 1750c soll Funknetze in zwei Bändern gleichzeitig aufspannen und dabei den Verkehr abteilungsweise in unterschiedliche logische Netze leiten. c’t konnte einen Prototypen testen.

Mit einer Serie von sechs Access Points für Firmeneinsatz wirft sich der bisher auf Powerline spezialisierte Hersteller Devolo ins WLAN-Getümmel. Die ersten Modelle sollen Ende April verfügbar werden und auch für kleine Unternehmen erschwinglich sein.

Anders als Lancom-APs, die als Feature-Monster bekannt sind, beschränkt sich Devolo derzeit softwareseitig auf eine Grundausstattung mit individueller Authentifizierung (IEEE 802.1x/Radius), Multi-SSID-Betrieb mit VLAN-Tagging und Logging auf einen Remote-Server (Syslog). Das konnten wir an einem Vorserienmuster des Modells Wifi Pro 1750c schon ausprobieren.

Kommentieren