c't 8/2016
S. 80
Spielekritik
Virtual-Reality-Spiele

Erster Tauchgang

Die wichtigsten VR-Spiele für Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR

Damit Spiele in der Virtual Reality funktionieren, müssen Entwickler radikal umdenken. Was bislang am Desktop en vogue war, verursacht unter einer VR-Brille oft nur Übelkeit. Zum Start der Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR haben wir uns die drei wichtigsten Titel jeder Plattform genauer angesehen.

Die Hardware der neuen VR-Systeme von HTC, Oculus und Sony unterscheidet sich nur in Details. Umso wichtiger wird das Software-Angebot für den Erfolg der Systeme werden. An vorderster Front stehen hier die Spiele. Doch die bekannten Konzepte für Ego-Shooter taugen in der VR nur wenig. Weil einem von schnellen Bewegungen und Drehungen leicht übel werden kann, müssen sich Entwickler neue Fortbewegungsmethoden überlegen – etwa indem sie den Spieler von Stehplatz zu Stehplatz beamen. Die sogenannte Room Scale VR erlaubt Spielern, sich in einem abgesteckten Raum völlig natürlich zu bewegen und mit virtuellen Objekten intuitiv zu hantieren. Doch das wird zunächst nur mit der HTC Vive möglich sein. Oculus und Sony setzen auf Gamepads sowie einfachere Hand-Controller. Wir haben uns das Line-up vorab angesehen und stellen jeweils drei besonders vielversprechende VR-Titel vor.

Oculus Rift

Kommentieren

Videos