c't 9/2016
S. 186
Buchkritik
Existenzgründung

Lebensplanung für Freelancer

Gewerkschaften, Branchenverbände, Wirtschaftsfachleute und Zukunftsforscher sprechen davon, dass die Digitalisierung der Arbeitswelt zu einer starken Flexibilisierung von Arbeitszeiten und -standorten führt. Gerade für IT-Freiberufler ist der Traum von Telearbeit am Strand oder in einer Wunschmetropole im Ausland vielfach gar nicht so unrealistisch.

Sebastian Kühn steht als bekannter Vertreter für das Modell des von ihm so genannten „digital Selbstständigen“. Er wartet mit vielen praktischen Hinweisen für Leute auf, die sich vorstellen können, diesen Weg ebenfalls zu beschreiten. Der zeitweise in Shanghai ansässige Autor und Marketingchef schöpft nicht nur aus seinem eigenen Erfahrungsschatz – er berücksichtigt Chancen und Arbeitsbedingungen verschiedener Berufe vom freiberuflichen Software-Entwickler über den IT-Consultant bis zum Übersetzer.

Kommentieren