c't 9/2016
S. 138
Kaufberatung
Smartbike-Ausblick

Klappen, vibrieren, leuchten

Kampagnenfinanzierte Smart-Bike-Gadgets

Radfahren ist hip wie nie, smarte Gadgets sind es ebenfalls. Was liegt da näher, als beides zu verbinden und das alte Hollandrad mit neuester Technik zu pimpen? Auf Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter und Indiegogo finanzieren kreative Köpfe spannende Smart-Bike-Gadgets: Von vibrierenden Navigations-Griffen bis hin zu Pedalen, die Fitnessdaten ganz ohne Smartphone in Cloudspeicher schaufeln. Wer es lieber smart von der Stange haben möchte, auf den warten bald faltbare Smartbikes mit E-Motor. Zusammengeklappt nehmen sie so wenig Platz weg, dass man sie komfortabel mit in die S-Bahn nehmen kann. (mre@ct.de)

Kommentieren