c't 10/2017
S. 92
Test
Hybrid-Notebook
Aufmacherbild

Umklapp-Chic

Das Hybrid-Notebook Dell XPS 13 2-in-1

Das XPS 13 ist ein beliebter Vertreter hochpreisiger Ultrabooks. Nun schickt Dell ergänzend eine Hybrid-Variante ins Rennen, die obendrein lüfterlos gekühlt wird.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das XPS 13 2-in-1 kaum vom etablierten 13,3-Zoll-Schwestermodell ohne 360-Grad-Scharniere: Deckelaußenseite und Unterseite bestehen aus Aluminium und die Handballenablage aus Karbon. Anders als etwa Lenovo beim Thinkpad X1 Carbon versteckt Dell den Werkstoff nicht unter Lack: Je nach Lichteinfall schimmert das Karomuster des Fasergeflechts mal mehr, mal weniger sichtbar durch den transparenten Kunststoff hindurch.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal der XPS-Familie sieht man erst, wenn man das Notebook einschaltet: Der Rahmen um den Bildschirm fällt an den Seiten und oben extrem schmal aus. Durch diesen 5-mm-Rand wirkt das Bild größer und die Grundfläche des Notebooks schrumpft: Das XPS 13 2-in-1 passt in Taschen oder Neopren-Hüllen, die für andere 13,3-Zoll-Notebooks zu klein sind.

Kommentieren