c't 10/2017
S. 61
Test
Zentrale WLAN-Verwaltung

Funknetz-Konfiguration aus der Wolke

WLAN-Management mit Devolos Connectivity Center

Die Verwaltung großer WLAN-Installationen läuft in der Regel über einen Server oder dedizierten Controller. Ganz anders Devolos neue Access-Point-Reihe „WiFi pro“: Sie wird über die Web-Anwendung Connectivity Center aus der Cloud verwaltet.

Zeitraubende Einzelkonfiguration von Access Points ist out. Administratoren möchten bereits bei kleinen Netzen die WLAN-Profile, Kanaleinstellungen, Update-Verwaltung und Überwachung zentralisieren. Das Devolo Connectivity Center macht all das in der Cloud. Zusätzliche Hardware ist dafür nicht erforderlich. Access Points der „WiFi pro“-Serie unterstützen das Connectivity Center.

Devolo möchte mit der Neuerung insbesondere kleine und mittlere Unternehmen ansprechen, die den Aufwand für hauseigene Infrastruktur möglichst gering halten wollen. Da jeder Access Point einen SSH-Tunnel zu Devolo aufbaut, muss sich der Admin nicht um Port-Freigaben und VPN-Verbindungen zwischen Controller und Access Points an anderen Standorten kümmern.

Kommentieren