c't 12/2017
S. 152
Praxis
Gruppen-Chat
Aufmacherbild

Entslackt

Slack-Alternative zum Selber-Hosten

Gruppen-Chat-Systeme wie Slack verändern Firmenkommunikation grundlegend. Mit Mattermost ist schnell ein Gruppen-Chat-System aufgesetzt, das ähnlichen Komfort bietet wie Slack und weniger Datenschutzprobleme aufwirft.

Der größte Vorteil neuartiger Gruppen-Chat-Systeme ist ihre niedrige Einstiegshürde. Bei den althergebrachten Chat-Protokollen XMPP oder IRC hat man einen Client, der aufwendig konfiguriert werden will – für Slack und Co. reicht ein Browser. Ein weiterer Vorteil ist der durchsuchbare Gesprächsverlauf, denn ein Dialog, bei dem man in der Mitte einsteigt, ist sonst schwer zu verstehen.

Marktführer im Bereich dieser Gruppen-Chats ist Slack, das eine beträchtliche Verbreitung gefunden hat. Es wird jedoch von einem US-Unternehmen betrieben und die gesamte firmeninterne Chat-Kommunikation landet somit auf Servern in den USA. Das wird spätestens dann heikel, wenn die Entwickler über neue Features des eigenen Produkts sprechen oder die Marketing-Abteilung die Kampagne zum noch geheimen Release-Termin plant. Solche Informationen möchte man doch lieber im eigenen Haus behalten.

Kommentare lesen (3 Beiträge)