c't 12/2017
S. 43
News
Virtual Reality
Aufmacherbild

Virtuelle Schießbude

Farpoint mit Aim Controller für PS4

Sony hat seinen Ego-Shooter „Farpoint“ für Playstation VR veröffentlicht. Das Spiel wird zusammen mit einem neuen Aim Controller ausgeliefert, der wie eine Maschinenpistole gehalten wird und mit der VR-Brille intuitives Zielen und Schießen erlaubt.

Farpoint ist ein sehr linear aufgebauter Science-Fiction-Shooter, der den Spieler auf einen Wüstenplaneten schickt, auf dem riesige Spinnen hausen und ihn angreifen. Er muss sich mit gezielten Schüssen aus dem Aim Controller wehren, der im Spiel mal als Maschinengewehr, mal als Schrotflinte oder Scharfschützengewehr fungiert und zu den Schüssen passend vibriert. Die Playstation-Kamera trackt dabei die Position des Plastikgewehrs über einen leuchtenden Ball an dessen Spitze, Beschleunigungssensoren im Controller werten die Schussrichtung aus.

Das klappt nach einer anfänglichen Kalibrierung überaus gut. Man kann die Gegner sogar über ein virtuelles Visier aufs Korn nehmen. Der stabil verarbeitete Controller bringt zwei Analogsticks und alle weiteren Bedienelemente eines PS4-Gamepads mit. Der interne Akku lässt sich über ein Micro-USB-Kabel laden.

Kommentieren