c't 13/2017
S. 62
Test
Gaming-PC mit Ryzen-CPU
Aufmacherbild

Sechszylinderwerksturbo

Gaming-PC mit AMD Ryzen 5 1600

Hardware4u übertaktet AMDs Sechskernprozessor und kombiniert ihn mit einer leistungsfähigen Nvidia-Grafikkarte zu dem leisen Spielerechner G-Dream Revision 7.2 Air. Das Mehr an Takt steigert die Performance zwar kaum, hat aber einen angenehmen Nebeneffekt.

Als einer der ersten Hersteller hat Hardware4u einen Komplettrechner mit AMDs neuem Ryzen-Prozessor im Sortiment. Im Webshop können Käufer den G-Dream-Rechner an ihre Bedü̈rfnisse anpassen und sich beispielsweise fü̈r eine andere CPU, mehr RAM oder eine kleinere Grafikkarte entscheiden. Im Unterschied zum Selbstbau hat man hier die Gewissheit, dass die Komponenten miteinander harmonieren und bekommt obendrein eine zweijährige Gewährleistung. Hardware4u stellte uns die Standardkonfiguration für 1600 Euro zur Verfü̈gung, die aus Komponenten der Oberklasse besteht.

Aktuelle Spiele stellt die GeForce GTX 1070 in Full HD (1920 × 1080) flü̈ssig dar. 4K/UHD (3840 × 2160) bringt sie dabei indes an ihre Grenzen. Dann muss man die Detailstufe reduzieren.

Kommentieren

Weitere Bilder

Sechszylinderwerksturbo (2 Bilder)

Hinter der Klappe verbergen ich zwei 3,5"-Einschübe; einer ist mit einem DVD-Brenner belegt.