c't 14/2017
S. 132
Kinderleicht
Reisetagebücher
Aufmacherbild
Bild: Jörg Niehage

Keine Zeit für „Issesnochweit?“

Schöne Momente im digitalen Reisetagebuch festhalten

Ob Familienausflug oder Ferienreise – mit der Tagebuch-App journi dokumentieren Kinder ihre schönsten Erlebnisse. Der ganz persönliche Reisebericht entsteht aus Texten, Zeichnungen, Fotos und Stickern. Auch digitale Tickets und Ähnliches haben darin Platz.

Zum Kasten: Der c’t-Tipp für Kinder und Eltern

Schon bevor die Ferien beginnen, steigt die Vorfreude auf den nächsten Urlaub. Einmal am Ziel angekommen, ist er viel zu schnell vorbei. Was bleibt, sind schnell verblassende Erinnerungen. Am besten hält man die Erlebnisse daher bereits während der Reise in einem digitalen Tagebuch fest. Es speichert nicht nur Fotos und Textbeiträge, sondern fügt im Idealfall auch Ortsmarkierungen auf einer Karte ein. Gegenüber einem Tagebuch aus Papier hat das digitale Pendant viele Vorteile. So kann man Erlebnisse leichter mit Oma und Opa oder den Freunden teilen – und das sogar bereits während der Reise.

Der Markt für solche Spezialanwendungen ist groß und unübersichtlich. Viele der kostenlosen Apps sind allerdings fehlerhaft, bieten keinen Support oder blenden störende Werbung ein. Wir haben uns daher für die werbefreie App journi entschieden. Dort ist das Basiskonto mit unlimitierten Uploads kostenlos. Sticker, Flug- und Wetterinformationen kann man in der iOS-Version per in-App-Kauf freischalten; der Android-App fehlen diese Zusätze.

Kommentieren