c't 14/2017
S. 70
Vorsicht, Kunde
Widerrufsrecht ausgehebelt
Aufmacherbild

Kein Weg zurück

Händler erfindet eigene Regeln für den Widerruf

Online einkaufen ist sicher, schließlich hat man als Kunde ein gesetzlich verbrieftes Widerrufsrecht, wenn einem die Ware nicht zusagt. Doch manchen Händlern schmeckt das nicht.

Andreas W. war im Mai 2017 auf der Suche nach einem „Thule Multilift 572“, einem Helfer, um schwere Boxen bequem vom Dachgepäckträger zu heben. Er suchte das bei vielen Händlern angebotene Produkt zunächst über eine Preisvergleichsseite, um nicht mehr Geld auszugeben als unbedingt nötig.

Schließlich wurde er bei „Toms Car HiFi“ fündig. Für 108,90 Euro zuzüglich Zahlungsart-Zuschlag (PayPal) in Höhe von 2,69 Euro bestellte er am 16. Mai 2016 den Hebe-Helfer. Zunächst schien alles wie üblich zu laufen: Der Onlineshop bestätigte per E-Mail den Eingang der Bestellung, PayPal bestätigte die Zahlung und am 18. Mai fragte der Verkäufer nach einer alternativen Lieferanschrift, da der MultiLift zu groß für eine Packstation sei. Schnell war die neue Anschrift übermittelt. GLS lieferte am 19. Mai 2017.

Kommentieren