c't 18/2017
S. 82
Test
AMD Ryzen Threadripper
Aufmacherbild

Außenseiter – Spitzenreiter

High-End-Prozessoren Ryzen Threadripper 1950X und 1920X

Mit den 16- und 12-Kern-CPUs der Serie Ryzen Threadripper nimmt AMD Intel die Leistungskrone bei Desktop-PC-Prozessoren ab. Zudem bindet die TR4-Plattform viele Grafikkarten und SSDs an.

Lange war es nicht mehr so spannend bei Prozessoren: AMD setzt mit Ryzen seit Anfang März Intels Core-i-Serie erheblich unter Druck. Nun legt AMD noch einen drauf: Die von den Server-Chips Epyc abgeleiteten High-End-Prozessoren Ryzen Threadripper treten mit bis zu 16 Kernen und 32 Threads, 64 PCI-Express-Lanes sowie vier DDR4-Speicherkanälen an. Damit übertrumpfen sie nicht nur bei der Performance Intels High-End-Prozessoren Core X, die derzeit mit maximal zehn Kernen lieferbar sind.

Die neuen Threadripper-Prozessoren von AMD eignen sich für anspruchsvolle Aufgaben wie Rendering von Raytracing-Szenen, für 4K-Gaming-Rechner mit mehreren High-End-Grafikkarten und als Workstation-Ersatz, um großen Datenmengen von mehreren schnellen PCI-Express-SSDs zu bearbeiten. Zum Start gibt es zwei CPUs: Der Ryzen Threadripper 1950X mit 16 Kernen kostet 1000 Euro. 200 Euro weniger muss man für den Zwölfkerner Ryzen Threadripper 1920X berappen. Ende August soll zudem der preisgünstigere TR4-Achtkerner Ryzen Threadripper 1900X für 550 Euro folgen. Weitere Varianten von Threadripper sind in Arbeit, zum Beispiel ein 1920 ohne „X“ mit niedriger Thermal Design Power.

Video: AMD Ryzen Threadripper in TR4 montieren

Auf bisherigen Mainboards laufen die neuen AMD-Prozessoren nicht, vielmehr benötigt man ein Board mit der neuen CPU-Fassung TR4. Diese kosten mit 380 bis 550 Euro ungefähr das Dreifache von gut ausgestatteten AM4-Boards. Neue Kühler sind ebenfalls nötig.

Eine Nummer größer

In unserem Test müssen sich die Threadripper-Prozessoren mit Intels derzeitigem 1000-Euro-Flaggschiff Core i9-7900X (10 Kerne) messen. Zum Vergleich tritt außerdem der schnellste Octa-Core-Prozessor für die Fassung AM4 Ryzen 7 1800X an.

Kommentieren

Videos