c't 2/2017
S. 134
Praxis
Editor Atom einrichten
Aufmacherbild

Textmaschine nach Maß

Editor Atom einrichten, anpassen und erweitern

Atom ist wie ein Lego-Baukasten: Während des Betriebs baut und gestaltet man sich seinen eigenen maßgeschneiderten Editor – mit mehr als 5000 Erweiterungen und 1700 Themes.

Atom ist ein Editor für Windows, macOS und Linux, der sich vor allem an Software-Entwickler richtet. Er wurde von den Betreibern der Filehosting-Plattform GitHub ins Leben gerufen als Editor, der „hackbar bis zum Kern, aber zugänglich vom ersten Tag an“ sein sollte. Atom nimmt starke Anleihen bei Sublime Text [1]. Anders als das Vorbild steht Atom aber als Open Source und kostenlos zur Verfügung.

Einen guten Überblick über den Funktionsumfang von Atom verschaffen Sie sich mit der Kommando-Palette (Command Palette), die Sie per Menü mit „Packages\Command Palette“ oder per Tastaturkommando mit Strg+Umschalt+P öffnen. Die Palette zeigt per Volltextsuche nicht nur die Befehle, sondern auch ihre Tastaturkommandos an, sodass Sie fast völlig auf die Maus verzichten können.

Kommentare lesen (1 Beitrag)