c't 21/2017
S. 168
Know-how
Cross-Plattform-App-Programmierung
Aufmacherbild
Bild: Albert Coen

Praktisch nativ

Apps für Android und iOS entwickeln mit React Native

Von wegen Notlösung: Cross-Platform-Apps auf Grundlage von React Native schließen bei Funktionalität und Performance fast zu den nativen Apps auf – was sie vor allem für Webentwickler interessant macht.

Mit Cross-Platform-Frameworks lassen sich Mobil-Apps für Android und iOS auf einer gemeinsamen Basis entwickeln – die obendrein die Technik und vielleicht sogar Teile des Codes mit dem Webauftritt gemein hat.

Doch die bislang üblichen Hybrid-Apps, die einfach eine Webseite in einen App-Container verpacken, haben nicht den besten Ruf: Sie gelten als langsam und fühlen sich oft nicht wie eine „richtige“ App an. React Native hingegen erzeugt tatsächlich native Apps, die sich an die Konventionen von Android und iOS halten und ganz ohne WebView auskommen können.

Kommentieren