c't 21/2017
S. 94
Test
Smartphones unter 200 Euro
Aufmacherbild

Vernunft-Entscheidung

Android-Smartphones zwischen 150 und 200 Euro

Schick sehen sie mit ihrem Metallgehäuse aus und ordentlich ausgestattet sind sie mit LTE, HD-Displays, Fingerabdruckscanner sowie Dual-SIM-Unterstützung ebenso. Doch wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit dieser Smartphones aus, die für weniger als 200 Euro zu haben sind?

Hier noch etwas mehr Leistung, dort noch ein Gimmick zusätzlich und dann noch ein wenig mehr Klimbim: Schnell gibt man beim Smartphone-Kauf mehr aus als geplant. Dem Vernunft-Smartphone fehlt vielleicht das Prestige von iPhone X oder Galaxy S8, es bringt einen jedoch deutlich billiger ans Ziel. Einzige Schwierigkeit dabei: Zu wissen, was man wirklich braucht.

Nachdem wir uns bereits Smartphones für unter 100 Euro angeschaut haben und sie allenfalls hartgesottenen Gelegenheitsnutzern empfehlen konnten [1], müssen sich nun Geräte unter 200 Euro im Test beweisen. Wir haben uns das Gigaset GS170, Honor 6A, Huawei Y6 Pro 2017, Motorola Moto G5, Nokia 5 und Samsung Galaxy J3 (2017) genau angeschaut.

Statt Plastikbomber und Gruseldisplays dominieren hier schicke Gehäuse, gut ablesbare Bildschirme und eine auf dem Papier alltagstaugliche Ausstattung. So gibt es zum Beispiel durch die Bank LTE-Mobilfunk, Dual-SIM-Unterstützung und ein aktuelles Android. Gute Gründe also, vernünftig zu bleiben.

Ganz schön schick: Metallrückseiten werten neuerdings auch im Billig-Segment die Smartphones auf.

Für sein Geld bekommt man bei allen Kandidaten gut verarbeitete Smartphones, die sich überraschend solide anfühlen. Zudem haben sich alle Hersteller weitgehend erfolgreich bemüht, die Geräte nicht billig aussehen zu lassen: Auffällige optische Unterschiede zu teureren Geräten aus der Mittelklasse gibt es kaum. Bis auf Gigaset setzen alle Hersteller auf einen gewissen Metallanteil am Gehäuse. Nur Nokia nutzt ein Vollmetallgehäuse, beim Rest bleibt zumindest der Rahmen aus Kunststoff. Das Displayschutzglas ist bei den meisten an den Rändern leicht abgerundet, was sich angenehm anfühlt und elegant aussieht.

Kommentieren

Weitere Bilder

Vernunft-Entscheidung (1 Bilder)

Das Samsung Galaxy J3 kann Selfies mit einem Blitz aufhellen.