c't 23/2017
S. 184
Spielekritik
Jump & Run
Aufmacherbild
Zur Abwechslung müssen Cuphead und sein Kumpel Mugman im Flieger eine riesige Medusa bezwingen, die an Betty Boop aus Cartoons der 30er- Jahre erinnert.

Nostalgie-Action für Teufelskerle

Der 2D-Action-Sidescroller Cuphead sieht aus wie ein US-Cartoon der Dreißiger Jahre – und verlangt vom Spieler Drahtseilnerven: Denn der so putzige wie strebsame Cuphead stirbt und stirbt zum 8., zum 13. und zum 20. Mal – und das alles im niedrigsten Schwierigkeitsgrad.

Die Inszenierung ist atemberaubend. Entwickler MDHR orientierte sich an den Action-Strip-Cartoons von Tex Avery und Max Fleischer. Die Figuren in „Cuphead“ haben die gleichen Gummischlauch-Gliedmaßen wie „Betty Boop“ und „Popeye“. Selbst Pilze schneiden grimmige Visagen, sodass man laut loslachen möchte – wenn man nur die Zeit hätte.

Kommentieren