c't 24/2017
S. 130
Praxis
Nintendo Switch
Aufmacherbild

Power-Ups

Zubehör für mehr Spaß mit der Nintendo Switch

Auch wenn Nintendo bei seiner neuen Spielkonsolen viel richtig gemacht hat, stören einige Dinge beim mobilen und beim stationären Einsatz. Mit dem richtigen Zubehör lässt sich der Spielspaß aber leicht steigern – hinzugekauft oder per 3D-Druck selbst hergestellt.

Mit der Idee einer hybriden Spielkonsole, die sich sowohl unterwegs als auch am Fernseher nutzen lässt, hat Nintendo ins Schwarze getroffen: Weltweit verkaufte sich die Switch über 7,6 Millionen Mal, noch bevor „Super Mario Odyssey“ (siehe S. 178) als nächster Systemseller erschien. Auch in Deutschland dürfte die Hybrid-Konsole ein Renner im Weihnachtsgeschäft werden.

Neubesitzer stellen jedoch schnell fest, dass auch die Switch ihre Schwächen hat. Immerhin versprechen Nintendo und Fremdhersteller, dass sich viele davon mit dem richtigen Zubehör beseitigen lassen und ganz allgemein der Spaß mit der Konsole steigt. Wir haben das Sortiment einmal unter die Lupe genommen.

Darüber hinaus nutzt eine recht aktive Szene 3D-Druck, um Zubehör aller Couleur für die Konsole herzustellen. Auf der letzten Seite dieses Artikels stellen wir einige Highlights vor; die Pläne für diese Projekte und weitere Infos lassen sich über den c’t-Link am Ende des Artikels abrufen.

Kommentieren