c't 24/2017
S. 84
Marktübersicht
Kurzzeit-Tarife Mobilfunk
Aufmacherbild
Bild: Albert Hulm

Spontan ins Netz

Tages-Flatrates für das mobile Internet

Notebooks oder Tablets werden zum Daten-Großverbraucher, sobald man sie abseits des WLAN ins Mobilfunknetz bringt. Wir haben Tarife gesucht, mit denen Sie solche Geräte einige Tage lang mit einem mobilen Zugang versorgen, ohne laufende monatliche Kosten zu verursachen.

Die meisten Nutzer wissen ganz genau, wie viel Datenvolumen sie im Monat für ihr Smartphone verbrauchen. Aber wehe, man ist einmal fernab der gewohnten WLAN-Versorgung auf Urlaubs- oder Dienstreise unterwegs. Dann steigt das Datenvolumen schon einmal explosionsartig auf ein Vielfaches an, insbesondere dann, wenn man noch weitere Tablets, Notebooks oder Smartphones ins Netz bringen muss.

Hier helfen Kurzzeit-Tarife, die es in den Netzen von O2 und der Telekom gibt und die eine Nutzung für einen oder wenige Tage mit ordentlichem Datenvolumen erlauben. Damit lässt sich der kurzzeitig erhöhte Bedarf abpuffern. Zwar kann man auch in den meisten Standard-Tarifen zusätzliches Highspeed-Volumen nachordern, allerdings ist das oft überteuert.

Kommentare lesen (2 Beiträge)

Videos