c't 3/2017
S. 49
Kurztest
PDF-Editor

PDF-Editor für spezielle Fälle

FlexiPDF bearbeitet Bilder, Grafiken und längere Textpassagen in PDF-Dokumenten.

Aufmacherbild

PDF-Inhalte zu bearbeiten ist ein schwieriges Unterfangen, denn das Portable Document Format diente ursprünglich nur als Druck- und Austauschformat – also zur Layout-getreuen Darstellung. Weil es aber immer wieder mal Situationen gibt, in denen man kürzere Passagen ändern oder nur ein Bild ersetzen muss, versuchen die Software-Hersteller mittlerweile verstärkt, PDF-Inhalte editierbar zu machen. Das ist vor allem bei Text richtig knifflig, weil dieser nicht zusammenhängend in der Datei gespeichert ist.

Kommentieren