c't 4/2017
S. 52
Test
Bildungsinitiative
Aufmacherbild

Schlaue Nager

Microsofts Bildungsprojekt

Die beiden Protagonisten in Microsofts Sprachförderprogramm Schlaumäuse sind ab sofort mehrsprachig unterwegs: Sie erklären die Übungen nun wahlweise auf Deutsch, Französisch, Englisch oder Arabisch.

Die Mäuse Lingo und Lette begleiten die Kinder durch zehn spielerische Übungen, in denen es jeweils mehrere Aufgaben zu lösen gilt. Außer für Windows 10 (Windows Universal App) gibt es das Programm auch für iOS und Android. Letzteres funktionierte in unserem Test allerdings nicht – weder mit aktuellen Android-Versionen noch mit älteren.

Im Spiel gibt es drei Ebenen zu entdecken: von der Anmeldung über die unterschiedlichen Übungen bis hin zum Mäusezimmer, das eine Erfolgsübersicht sowie den direkten Zugriff auf die einzelnen Übungen bietet. Die Schlaumäuse richten sich an 5- bis 7-jährige Kinder, die nach der Einweisung durch Erwachsene selbstständig die Spielwelt erkunden können. Dabei entscheidet jedes Kind frei, welches Spiel es wann und wie lange spielt. Alle Aufgaben lassen sich durch Ausprobieren lösen: Findet das Kind die richtige Kombination, so loben die Mäuse überschwänglich – andernfalls probiert es eine andere Variante.

Kommentieren