c't 6/2017
S. 202
Vorschau

Vorschau 7/17

Ab 18. März 2017 am Kiosk und auf ct.de

Curved Displays mit 34 Zoll und 21:9

Große Monitore im 21:9-Format können zwei kleinere Schirme ersetzen. 34-Zöller mit gebogenem Panel versprechen dabei gute Ergonomie, weil der Sehabstand zu allen Bildpunkten gleich bleibt. Manche Modelle zielen auf Spieler, andere bieten Extras wie eine versenkbare Webcam oder einen USB-Hub.

Adapter für schnelles WLAN

Ihr neuer Router funkt mit 1300 statt 54 MBit/s, aber das alte Notebook hechelt hinterher? Mit einem passenden USB-Adapter machen Sie ihm wieder Beine. c’t gibt Tipps zur Auswahl und zeigt, was man für optimalen Durchsatz beachten muss – auch an stationären PCs.

Außerdem:

Wörterbuch-Apps für Android

Weltenbummler schleppen ungern Papier-Wörterbücher mit sich herum. Stattdessen übersetzt das Smartphone fremdsprachige Speisekarten und Mietwagentarife. Kann man den Wortschatz aufs Gerät laden, spart dies teures Datenvolumen im Ausland und nimmt Funklöchern ihren Schrecken.

FinTechs, Blockchains und Robo-Advisor

Ist für die Geldverwaltung immer noch die Hausbank um die Ecke zuständig? Das war vorgestern. Immer mehr Finanz-Start-ups locken mit neuen Produkten wie Smartphone-Bankkonto, automatisierten Anlagestrategien und alternativen Krypto-Bezahlsystemen. Chance oder Risiko?

Raspi-GUI ohne X

Hübsche Oberflächen mit Touch- oder Mausbedienung sind für die Kivy-Bibliothek für Python kein Problem. Die Entwürfe entstehen am PC, das Ergebnis landet auf dem Raspberry Pi. Der braucht dafür nicht einmal einen X-Server.

Kommentieren