c't 6/2017
S. 136
Kinderleicht
Legetrickfilme produzieren
Aufmacherbild

Schnipp, schnapp, Film ab!

Legetrickfilme mit dem Smartphone produzieren

Die erste South-Park-Episode hat es bewiesen: Es braucht nicht viel mehr als Tonpapier, Schere und Kleber, um auf dem heimischen Schreibtisch eine alte Kunstform aufleben zu lassen und kurze Filme im Legetrick-Verfahren zu drehen.

Mit einfachsten Mitteln legten die Studenten Trey Parker und Matt Stone vor rund 20 Jahren den Grundstein für eine der erfolgreichsten Trickfilmserien aller Zeiten: South Park. Die erste Episode entstand zum großen Teil in Handarbeit: Alle Figuren, Hintergründe, Gebäude et cetera hat das Duo aus Tonpapier ausgeschnitten, sie per Hand bewegt und mit Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt. Um auf den Spuren der South-Park-Macher zu wandeln, brauchen Sie außer einer Stop-Motion-App fürs Smartphone eine ruhige Ecke für das heimische Filmstudio, Bastelutensilien und eine gute Geschichte. Alternativ kann man ein Tablet anstelle eines Smartphones einsetzen, wenn die eingeschränkte Handlichkeit und die im Vergleich zu Smartphones häufig schlechtere Kamera nicht stören.

Das Drehbuch

Kommentieren