c't 7/2017
S. 84
Kinderleicht
Mit QR-Codes Lernspiele basteln
Aufmacherbild

Spaß im Quadrat

Zahlen und Texte als QR-Code darstellen

Häufig verbirgt sich hinter einem QR- beziehungsweise Quick-Response-Code ein Link ins Internet. Doch in den praktischen schwarzweißen Quadraten lassen sich auch andere Informationen verstecken, beispielsweise Zahlen oder kurze Texte. Sie eignen sich dadurch prima für allerlei Sprach- und Rechen-Spiele.

Normalerweise gibt es an dieser Stelle Bastelvorschläge für Kinder – Eltern oder ältere Geschwister sind lediglich eingeplant, um das Ganze zu unterstützen und zu koordinieren. Diesmal müssen Väter und Mütter richtig ran: Aus QR-Codes und Pappkärtchen oder Schraubdeckeln basteln sie Lernspiel-Material für Vor- und Grundschüler.

Eine Rechenaufgabe samt Ergebnis, ein Bild plus zugehörigem Wort, eine deutsche Vokabel und die englische Übersetzung – Lernstoff dieser Art lässt sich ganz leicht mit Hilfe von QR-Codes aufbereiten. Rechenaufgaben, Fragen oder Bilder schreibt oder klebt man auf die eine Seite eines Konservendeckels. Auf die andere Seite des Deckels gehört der passende QR-Code, in dem die Antwort oder Lösung verschlüsselt ist. Anstelle von Konservendeckeln kann man auch einen Stapel Pappkarten vorbereiten oder Motive aus Postkarten ausschneiden – Hauptsache, das verwendete Material ist griffig und robust. Die aufgeklebten Codes lassen sich später mit jeder QR-Code-Scanner-App entschlüsseln. Die laufen problemlos auch auf älteren Handys und unter jedem Mobil-Betriebssystem.

Kommentare lesen (2 Beiträge)

Weitere Bilder

Spaß im Quadrat (2 Bilder)

Richtig gerechnet? Das Scan-Ergebnis zeigt die Lösung der Rechenaufgabe. Den hier gezeigten QR-Scanner „i-nigma“ gibt es sogar für Windows Phone.