c't 7/2017
S. 36
News
Android

Assistentenrennen

Google Assistant, Chromebook Pixel und Android O

Die ersten Gerüchte zu Android O machen die Runde, und Googles Hardware-Chef lässt sich über die blendende Zukunft des Assistant sowie die eher trübe des Chromebook Pixel aus.

Seit dem Mobile World Congress in Barcelona ist klar, dass Google das Geschäft mit digitalen Assistenten nicht kampflos an Amazon abtreten wird. Dessen Geräte Amazon Echo und Echo Dot sind mittlerweile auch in Deutschland zu haben. Der Google Assistant fristet dagegen noch ein Nischendasein auf Googles Pixel-Smartphones, im Messenger Allo und im bislang nur in den USA erhältlichen Drahtloslautsprecher Google Home.

All das soll sich laut Googles Hardware-Chef Rick Osterloh künftig ändern: Zunächst hatte Google angekündigt, dass der Google Assistant in Kürze nicht mehr exklusiv auf Pixel-Smartphones beschränkt sein wird, sondern für alle Smartphones ab Android 6 verfügbar sein soll, sofern sie mindestens über 1,5 GByte Arbeitsspeicher und über ein Display mit wenigstens 1280 × 720 Pixel verfügen. Der Startschuss fiel in der zweiten Märzwoche.

Kommentieren