c't 8/2017
S. 56
Kurztest
Gaming-Display

Hochfrequenz-Spieler

Der XL2735 aus BenQs Zowie-Reihe belohnt E-Sports-Gamer mit einem schnellen, scharfen Bild – aber nur unter bestimmten Bedingungen.

Aufmacherbild

Auf dem Papier bringt der XL2735 vieles mit, was E-Sportler wollen. Sein 27 Zoll großes TN-Panel zeigt die WQHD-Auflösung (2560 × 1440) mit bis zu 144 Hz. Eine DyAc genannte Blinking-Backlight-Variante soll Bewegungsunschärfe in Spielen verhindern. Das Bildmenü birgt Gamer-Einstellmöglichkeiten wie eine Input-Lag-Reduzierung und den „Black eQualizer“, der dunkle Bildbereiche aufhellt. Mit der USB-Kabelfernbedienung S-Switch gelingt die Bedienung des eher hakeligen Menüs einfacher, außerdem kann man schnell zwischen drei nutzerdefinierten Presets umschalten. Skalen an Ständer und Displayscharnier helfen, den Monitor schnell in die optimale Position zu bringen, abnehmbare Seitenblenden am Rahmen sollen Ablenkungen vermeiden. Dank Kopfhörer- und Mikrofonanschluss kann man auch ein analoges Headset anschließen, das man auf der ausfahrbaren Haltestange parkt.

Kommentieren