c't 8/2017
S. 48
Praxis
Akkuwechsel beim Nexus 5

Neuer Nexus-Antrieb

Akkuwechsel beim Google-Smartphone Nexus 5

Das Nexus 5 hat einen zweiten Frühling verdient: Mit dem richtigen Werkzeug und etwas Fingerspitzengefühl wechselt man den Akku in einer Viertelstunde. Da ist die Wahl des richtigen Ersatzakkus fast schwieriger – auch aufgrund vieler Fälschungen.

Schwarz, schlicht, schlank: Optisch macht das Nexus 5 von Google und LG drei Jahre nach dem Verkaufsstart eine gute Figur. Und auch technisch gehört es noch nicht zum Elektroschrott. Webseiten scrollen flüssig über das Full-HD-Display, alle Apps laufen einwandfrei. Von Google bekommt man das halbwegs frische Android 6.0, durch den Wechsel auf das Custom-ROM Lineage OS sogar das aktuelle Android 7.1 [1].

Nach drei Jahren wünschen sich allerdings die meisten Nutzer einen neuen Akku. Zum Glück ist der Akkuwechsel beim Nexus 5, im Vergleich zu vielen jüngeren Smartphones, relativ einfach. Man braucht kein Spezialwerkzeug, sondern nur einen Kreuz-Schraubendreher sowie ein Plastik-Plektrum oder ein ähnliches flaches Hebelwerkzeug. In 10 bis 15 Minuten ist der Wechsel erledigt.

Kommentieren