c't 9/2017
S. 72
Marktübersicht
Cloud-Wechsel: Alternative Dienste
Aufmacherbild

Sichere Häfen

Alternative Cloud-Dienste in der EU

Office, E-Mail, Adressen, Termine, Web-Suche, Messaging: Viele Aufgaben erledigt man heute mit Cloud-Diensten – nicht selten mit Google, Apple und anderen US-Anbietern. Dabei gäbe es Alternativen in der EU.

Es ist gar nicht so einfach, den PC und das Smartphone zu nutzen, ohne Daten in eine US-amerikanische Cloud zu übertragen: Wer etwas sucht, der googelt in aller Regel, Dateien legt man in der Dropbox ab, das Smartphone synchronisiert seine Nutzerdaten mit Google oder Apple und der Windows-PC spricht mit den Microsoft-Servern in den Staaten.

Aber es gibt auch in Deutschland und der EU leistungsfähige Cloud-Anbieter. Wir stellen in diesem Artikel Alternativen für viele häufig genutzte Anwendungen vor, etwa für Suchmaschinen, Dateispeicher- und Messagingdienste. Eine Reihe von Anbietern decken gleich mehrere Funktionen ab, insbesondere bei Kalender-, Kontaktdaten-, E-Mail- und Office-Diensten – was ja auch sinnvoll ist: Wer will diese Daten schon auf verschiedene Anbieter verteilen? Ab der Seite 76 präsentieren wir sechs solche Anbieter beziehungsweise Dienste: fruux, Hosted Exchange, Posteo, Mailbox.org, Owncloud und Zimbra.

Kommentare lesen (4 Beiträge)

Ergänzungen & Berichtigungen

HiDrive billiger

2 TByte Speicherplatz kosten bei Stratos HiDrive nicht 35 Euro pro Monat, sondern lediglich 15 Euro monatlich.