c't 4/2018
S. 37
News
Windows

Diagnose: Welche Daten Windows an Microsoft sendet

Nur ein kleiner Ausschnitt – Windows übermittelt, was der Benutzer im Edge gesucht hat.

Microsofts neue App „Diagnostics Data Viewer“ in der Windows-Insider-Preview zeigt, welche Daten Windows 10 an seinen Hersteller überträgt. Pünktlich zum europäischen Datenschutztag am 28. Januar, so Microsofts eigene Darstellung, finden Teilnehmer am Windows-Insider-Programm die neue App im Store. Die zeigt die übertragenen Rohdaten als JSON-Objekte an und filtert sie auf Wunsch nach Kategorien. Per Knopfdruck landen die Daten auch als CSV-Datei auf der Festplatte. Schon auf den ersten Blick fällt auf: In der Standardeinstellung ist Windows erstaunlich gesprächig: Schon beim Starten des Edge-Browsers und Öffnen einer Seite übermittelt es 31 Telemetriedatensätze. Eine Dokumentation, für welche Information die einzelnen Elemente genau stehen, gibt es nicht. Die Bezeichnungen reichen aber aus, um einen Eindruck von der Datenübertragung zu gewinnen. Wer mit Edge surft, überträgt nicht nur Diagnosedaten, sondern auch alle geöffneten URLs. In einem InPrivate-Fenster passiert das nicht.

Kommentieren