c't 9/2018
S. 172
Know-how
Push-Nachrichten per Browser
Aufmacherbild

Push-Web

Push-Nachrichten im Browser empfangen, Teil 1

Auf dem Smartphone sind Push-Benachrichtigungen alltäglich. Nun können auch die Browser solche Nachrichten empfangen und mit den Mitteln des Betriebssystems ausgeben – und verkleinern so die Lücke zwischen Apps und Webanwendungen.

Mit Benachrichtigungen können Webseiten aus dem Browserfenster ausbrechen und (hoffentlich) wichtige und interessante Hinweise geben: Messenger-News von Freunden, Eilmeldungen und Sportergebnisse, Aktienkurse, Sonderangebote und vieles mehr. Dieser Artikel zeigt anhand eines Beispiels, wie Browser Push-Nachrichten verarbeiten. Den Beispiel-Code und weiterführende Informationen finden Sie unter ct.de/yy3m.

Eine Schnittstelle für einfache Benachrichtigungen – das Notification API – gibt es schon seit ein paar Jahren. Sie einzusetzen, verlangt dem Webentwickler nicht allzu viel ab:

Kommentare lesen (9 Beiträge)