c't 9/2018
S. 65
Spielekritik
Puzzle
Aufmacherbild

Q.U.B.E. 2

(Toxic Games, USK 6, 20 bis 25 €)

Seit Portal erfreuen sich 3D-Puzzle, die in der Ego-Perspektive gesteuert werden, großer Beliebtheit. In Q.U.B.E. 2 muss der Spieler mit bunten Quadern experimentieren, die je nach Farbgebung unterschiedliche Eigenschaften haben.

In der Rahmenhandlung erwacht die Archäologin Amelia Cross auf einem fremden Planeten, um eine dortige Alien-Intelligenz zu untersuchen. Dazu läuft sie durch verlassene Räume und löst Kombinationsrätsel, bei denen sie Quader einfärben muss, um Hindernisse zu überwinden: Blaue Würfel werden zum Trampolin, grüne verdoppeln sich und aus orangen Quadern wachsen Balken. Bei jeder Aufgabe darf Amelia zunächst jede Farbe nur einmal zuweisen, um beispielsweise ein höheres Podest zu erreichen.

Kommentieren