c't 1/2018
S. 154
Praxis
Windows
Aufmacherbild
Bild: Albert Coen, Illustrator

Draußen nur verschlüsselt

Anmeldung am Windows-Notebook sicher oder bequem

Auf einem Notebook liegen die Daten am besten sicher verschlüsselt, aber das erfordert bei jedem Start Aufwand zum Entsperren. Doch wenn Sie einige Konfigurationshandgriffe richtig kombinieren, können Sie künftig von Start zu Start selbst entscheiden, ob Sie dabei schnelles Entsperren ohne Verschlüsselung oder aufwendiges Login mit Verschlüsselung wollen.

Ein Notebook auf Reisen ist stets gefährdet: Es bleibt im Taxi liegen, das Hotelzimmer wird ausgeraubt, die Notebook-Tasche wird versehentlich vertauscht, die denkbaren Szenarien sind vielfältig. Und damit dann kein Fremder die Daten auf dem Gerät ausspähen kann, nimmt man gern etwas mehr Aufwand für die Sicherheit in Kauf. Mitunter aber nervt er: Im Büro noch schnell letzte Änderungen an einer Datei eintippen, dann Deckel zuklappen, mit dem Gerät unterm Arm in den Konferenzraum hetzen, um den schon wartenden Kollegen direkt das Arbeitsergebnis zeigen zu können – in solchen Situationen stört das zwischenzeitliche Sperren nur, und einen Sicherheitsgewinn bringt es auch nicht. So mancher hält auch seine verschlossene Wohnungs- oder Haustür für hinreichend sicher und möchte daheim gern auf die Verschlüsselung verzichten.

Zeit für ein paar Tricks: Richtig konfiguriert ist Ihr Notebook unterwegs sicher durch Verschlüsselung geschützt und steht daheim ohne Entsperren sofort bereit. Der Trick: Entscheiden Sie beim Beenden der Sitzung, ob sich Windows in einen verschlüsselten oder unverschlüsselten Zustand verabschiedet.

Kommentare lesen (8 Beiträge)