c't 1/2018
S. 60
Kurztest
Musik-Limiter

Neue Referenz

Fabfilter führt in sein Musik-Plug-in Pro-L 2 neue Funktionen ein, die man bislang in noch keinem Software-Limiter gefunden hat.

Aufmacherbild

Die wichtigste Neuerung des Limiters Pro-L 2 verbirgt sich hinter einem viel zu kleinen Kopfhörersymbol: Mit ihm kann man erstmals das Differenz-Signal zwischen Original und limitierter Fassung eines Tracks hören. Hier fallen mögliche Verzerrungen selbst Laien sofort auf, sodass sie Attack-, Release- und Look-Ahead-Zeiten genau einstellen können.

Kommentieren