c't 11/2018
S. 36
News
Gmail, E-Commerce

Gmail aufgefrischt, „Tasks“ herausgelöst

Gmail erkennt künftig Newsletter, die der Nutzer ignoriert – ein kurzes Antippen kündigt das Abo. Bild: Google

Google hat der Web-Oberfläche seines Maildienstes Gmail ein neues Aussehen im Material Design sowie neue Funktionen verpasst. Über eine Werkzeugleiste am rechten Rand greift der Anwender schnell auf andere Google-Dienste und Gmail-Add-ons zu. In den „kommenden Wochen“ soll die Gmail-Website auch offline funktionieren. Bislang mussten Nutzer die Chrome-App herunterladen, um Mails ohne Internetverbindung verwalten zu können.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Studie: Amazon dominiert den deutschen Onlinehandel

Fast die Hälfte des Umsatzvolumens im deutschen Onlinehandel fand beim Marktführer Amazon statt. Das ergab die Studie „Online-Monitor 2018“ des Handelsverbands Deutschland (HDE). 2017 entfielen rund 46 Prozent des gesamten Umsatzes auf die deutsche Amazon-Tochter. Eine immer wichtigere Rolle spielt demnach der Marketplace von Amazon, auf dem andere Händler Waren verkaufen können. Dort stiegen die Umsätze 2017 um 2 Milliarden Euro. Allein hier fiel demnach 2017 ein Viertel der gesamten deutschen E-Commerce-Umsätze an.

Kommentieren