c't 12/2018
S. 72
Test
Paketkasten

Ungeschickt

Paketkasten von Renz mit ParcelLock-System

Nie wieder Pakete verpassen – das ist die Idee der Paketkasten-Firma Renz und des Software-Unternehmens ParcelLock.

Paketzusteller klingeln oft vergeblich an der Tür und liefern die Sendungen dann in nahegelegenen Filialen ab. Paketkästen für Privathäuser sollen Abhilfe schaffen, so zum Beispiel die myRENZbox. Die Firma Renz ist vor allem Vermietern durch ihre Briefkastenanlagen für Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen bekannt. Im gleichen Rastermaß bietet Renz aber auch Paketkästen an – Briefkästen für Pakete.

Während die DHL-Paketkästen lediglich für den Versand und den Empfang von DHL-Paketen genutzt werden können, werden die Renz-Paketkästen zusätzlich von Paketdiensten des ParcelLock-Konsortiums beschickt. Das waren bei Redaktionsschluss DPD, GLS, Hermes, Liefery, Go und Nightstar Express.

Kommentieren