c't 16/2018
S. 20
News
Netze

Kabellose Telefonklingel

Einfach ersetzen: Die Slim DECT von Telegärtner bezieht Strom per Klingeldraht und signalisiert per DECT.

Die Firma Telegärtner hat unter dem Markennamen Doorline eine Türklingel mit DECT-Anbindung vorgestellt. Die „Slim DECT“ eignet sich für Ein- und Zweifamilienhäuser, hat zwei Klingeltaster, ein Mikrofon und einen Lautsprecher und meldet sich wie ein DECT-Festnetztelefon an einer Telefonanlage mit DECT-Basisstation an. Der Hersteller gibt an, die Funktion mit aktuellen Fritzbox-Modellen und Speedports getestet zu haben und hat eine Liste der kompatiblen Modelle auf der Homepage veröffentlicht.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Schweizer 5G-Frequenzversteigerung

Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) hat am 6. Juli die Ausschreibung für die Vergabe von Nutzungsrechten weiterer Frequenzspektren für Mobilfunk in der Schweiz eröffnet. Auf den Frequenzen aus den Bereichen 700 MHz, 1400 MHz, 2600 MHz und 3500 bis 3800 MHz sollen neue Mobilfunktechniken der 5. Generation arbeiten.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Garaus den Funklöchern – oder doch nicht?

Die deutsche Mobilfunkbranche will bis Ende 2020 99 Prozent der Haushalte mit LTE versorgen und zahlreiche Funklöcher schließen. Das sicherten Mitte Juli die Chefs der drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber dem Infrastrukturminister Andreas Scheuer in Berlin zu.

Kommentieren