c't 21/2018
S. 186
Buchkritik
Webanwendungen entwickeln

Entwicklerreise ins Bücherparadies

Das auf TypeScript beruhende, unter Mitwirkung von Google entstandene Framework Angular ist für viele Entwickler von Frontends und Einzelseiten-Anwendungen (SPA) das Werkzeug der Wahl. Wer damit arbeiten will, hat in dem Buch von Woiwode und Kollegen einen praxisnahen Berater.

Angular unterstützt die Entwicklung von Frontends für Webanwendungen vorzüglich. Das als Basis dienende TypeScript bildet eine Obermenge zu JavaScript: So kommen auch Nichtfachleute auf einfache Weise zu gültigem TypeScript-Code. Derzeit ist Angular 6.1.2 aktuell; das Buch von Woiwode, Malcher, Koppenhagen und Hoppe setzt auf Version 4 auf und deckt damit nach wie vor die wichtigen Funktionen des Frameworks ab.

Kommentieren

Ergänzungen & Berichtigungen

Angular-Buch

Das Buch ist ein 2018 erschienener unveränderter Nachdruck der ersten Auflage von 2017. Es hat nicht wie angegeben 288, sondern 574 Seiten.