c't 21/2018
S. 42
News
Apple

Smartwatch mit Kardiograf

Zu den Top-Funktionen der neuen Apple Watch Series 4 gehört die Diagnose des Vorhofflimmerns. Noch ist offen, wann die Funktion mit lebensrettendem Potenzial in Europa genutzt werden darf.

Elektrode in der Krone und auf der Rückseite: Die Apple Watch 4 enthält einen Kardiografen. Eine Genehmigung für den Betrieb vorausgesetzt, liefert Apple die erforderliche App noch nach.

Die Apple Watch Series 4 ist seit dem 21. September im Handel. Das besondere an der Uhr ist ein integrierter Mini-EKG (Elektrokardiograf). Der Sensor erfasst die elektrische Erregung, die jeder Kontraktion des Herzmuskels vorausgeht, über Elektroden an der Rückseite und in der digitalen Krone der Uhr (Einkanal-EKG). Zur Messung legt man einen Finger an die Krone.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

NFC-Funk ohne iOS

In den USA, China und Japan kann man im NFC-Modul des iPhones Tickets und Ausweise in Form von Express Cards lagern, doch wenn das iOS wegen zu niedrigem Akkustand heruntergefahren ist, klappte der Zugriff auf die entsprechenden Dokumente nicht. Die neuen iPhone-Modelle Xs, Xs Max und Xr können die auch bei abgeschaltetem iOS liefern, sofern sie noch ein bisschen Strom zum Ansteuern des Displays haben (Express Cards with Power Reserve).

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Dual-SIM erst mit Update

Apples neue iPhones, die Modelle Xs, Xs Max und Xr, nehmen bis zu zwei SIM-Karten auf. Die Funktion will Apple vermutlich bis Ende 2018 mit einem iOS-Update aktivieren. Ausschließlich eine für China gedachte iPhone-Variante nimmt zwei physische SIMs im Nano-Format auf. In Deutschland und anderen Ländern kombiniert Apple eine fest integrierte eSIM und eine Nano-SIM. Die Deutsche Telekom und Vodafone bieten Mobilfunkverträge auf eSIM-Basis nur im Rahmen von zweijährigen Laufzeitverträgen an. Telefónica O2 hat noch keine Details genannt.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Anti-Tracking

Apple hat seinen hauseigenen Browser Safari in Version 12 für die Mac-Betriebssysteme 10.12 und 10.13 zum Download über den Mac App Store bereitgestellt. Neu ist eine Passwortverwaltung, die vor Mehrfachverwendung von Passwörtern warnt und die zugehörige Webseite nennt, um dort das Passwort zu ändern.

Kommentieren