c't 22/2018
S. 63
Kurztest
Adventure

Antiker Routinejob

„Assassin‘s Creed Odyssey“ führt Ubisofts Meuchelserie ins alte Griechenland, wo business as usual herrscht.

Aufmacherbild

Wer die Serie kennt, fühlt sich gleich wie daheim: Der männliche oder weibliche Held tritt als farbloser Söldner im klassischen Griechenland auf, der im Auftrag seines verschwenderischen Ziehvaters Wertgegenstände stiehlt und Schurken meuchelt. Nach den erzählerisch mauen ersten Spielstunden mit viel Klopperei und Herumrennen darf man endlich mit dem Boot zum Zeus-Tempel segeln, wo die Story ein wenig Fahrt aufnimmt.

Kommentieren