c't 23/2018
S. 188
Story
Süßes oder Saures
Aufmacherbild
Illustration: Jan Bintakies, Hannover

Süßes oder Saures!

Bernd musste schmunzeln, als er Chiara, Benny und Alex nebeneinander im Hausflur stehen sah. Der Ausdruck „wie die Orgelpfeifen“ kam ihm in den Sinn, wobei Alex von den dreien der Älteste war, von Benny und Chiara aber um einige Zentimeter überragt wurde. Alle steckten bereits in ihren Halloween-Kostümen, denn gleich war es 18 Uhr, Zeit für die alljährliche Süßigkeiten-Beutetour.

Er ging vor Benny in die Hocke, rückte noch einmal die Kapuze des Sensenmann-Gewands zurecht und prüfte ihren Halt. Natürlich sollte unter keinen Umständen Bennys Gesicht zu sehen sein. Das Kostüm war so konzipiert, dass unter der Kapuze nichts als tiefes Schwarz zu erkennen war, was draußen im Dunkeln ohne Weiteres funktionieren sollte. Bennys Hand, mit der er seine Sense hielt, sah aus wie eine echte Knochenhand. Darauf war Bernd besonders stolz. Er war es, der die drei Kostüme selbst entworfen und angefertigt hatte. Bennys Hand war zu einem seiner persönlichen Highlights geworden. Die Sense hingegen – nun ja, aus Sicherheitsgründen hatte Bernd sich für die Plastikvariante entschieden, auch wenn er gern etwas Tolles aus Stahl gezaubert hätte.

Kommentieren