c't 23/2018
S. 126
Praxis
Microsoft Teams
Aufmacherbild
Bild: Rudolf A. Blaha

Jeder mit jedem

Leichter Einstieg in Microsoft Teams

Hier eine Mail, dort eine abgelegte Datei und ausgetauschte Links via Chat. Microsofts Kommunikationslösung Teams bündelt solche Informationen und Kommunikationskanäle. Der Einstieg ist nicht schwierig und für private Zwecke kostet Teams nicht einmal etwas.

Anstehende Aufgaben und Projekte werden heute immer häufiger in Arbeitsgruppen organisiert, die Expertenwissen geschickt bündeln. Kommunikation ist in solchen Gruppenarbeiten das A und O. Doch die scheitert oft schon daran, dass die Gruppenmitglieder nicht in demselben Gebäude sitzen, sondern einer im Homeoffice, der zweite in einer anderen Stadt und der dritte in einer anderen Zeitzone.

Damit man sich in der Zusammenarbeit nicht in strukturellen Problemen verheddert, muss eine leicht einzurichtende Lösung her; am besten ein Social Intranet. Dann wird aus dem deutschen „Team, das heißt: Toll, ein anderer machts“ das im englischen Sprachgebrauch gängige „Together everyone archieves more“. Wir zeigen, was man mit Microsoft Teams tun kann und wie man das Programm am besten nutzt.

Kommentieren