c't 23/2018
S. 62
Test
Microsoft Surface
Aufmacherbild

Back in Black

Microsoft Surface Laptop 2 und Surface Pro 6

Microsoft spendiert den High-End-Geräten Surface Laptop und Surface Pro endlich leistungsstarke Vierkernprozessoren und bringt eine alte Gehäusefarbe zurück.

Intels achte Core-i-Generation brachte mit vier statt vormals zwei Prozessorkernen bei gleicher Abwärme einen ordentlichen Leistungsschub für Notebooks. Microsofts Flaggschiff-Notebook Surface Book 2 bekam diesen bereits vor rund einem Jahr verpasst [1], doch die Schwesterserien Surface Laptop und Surface Pro blieben außen vor. Erst jetzt, Ende 2018, folgt das längst überfällige Hardware-Upgrade.

Eine andere Neuerung fällt ins Auge: Die 2018er-Iterationen von Laptop und Pro-Tablet bekommt man nun auch in mattschwarzen Gehäusen. Diese Farbe hatten schon die ersten beiden Surface-Pro-Generationen, doch danach war nur noch Silber angesagt. Das Tablet konnte man zuletzt immerhin mit anders farbigen Tastaturcovern farblich individualisieren, und den Laptop gab – und gibt – es alternativ auch noch in Blau und Rot.

Kommentieren