c't 24/2018
S. 68
Test
Linux-Distribution
Aufmacherbild

Schön und gut

Elementary OS 5.0 Juno: einfach zu bedienendes Desktop-Linux

Kaum eine Linux-Distribution legt so viel Wert auf Ästhetik und Design wie Elementary OS mit seinem eigens entwickelten Pantheon-Desktop und vielen eigenen Programmen. Mit der Veröffentlichung von Elementary OS 5.0 Juno ist sie erwachsen geworden.

Ganz offensichtlich hatten die Entwickler von Elementary OS macOS vor Augen, als sie ihren Pantheon-Desktop entwickelt haben. Allerdings wollten sie ein freies Betriebssystem mit Open-Source-Software. Die solide Basis der Distribution bildet Ubuntu 18.04 LTS, auf dem Desktop und bei den Programmen geht Elementary OS jedoch eigene Wege.

Rund ein Jahr hat Elementary OS gebraucht, um den Kinderschuhen zu entwachsen: Der Vorgänger Loki trug noch die unfertig klingende Versionsnummer 0.4. Die Versionsnummer 5.0 signalisiert, dass die Distribution jetzt reif für den Produktiveinsatz ist. Die Einschätzung ist gerechtfertigt, schon Loki lief stabil.

Kommentare lesen (3 Beiträge)

Weitere Bilder

Schön und gut (2 Bilder)

Ein Klick auf das Datum klappt einen kleinen Kalender aus.

Videos