c't 25/2018
S. 54
Test
Ultrabreit-Display
Aufmacherbild

Querlesegerät

Platz für fünf DIN-A4-Seiten: Dells 49-Zoll-Display U4919DW

Dells überbreites Office-Display stellt die Anzeigefläche zweier hochauflösender Displays bereit. An ihm kann man mit einem Tastatur-Maus-Set zwei Rechner steuern.

Das 32:9-Panel des Dell U4919DW zeigt 5120 × 1440 Pixel bei einer Pixeldichte von 108,5 dpi. Der überbreite Monitor entspricht damit zwei nebeneinanderstehenden 27-Zoll-Displays mit 2560 × 1440 Pixeln – nur ohne störende Naht. Er bietet Platz für fünf DIN-A4-Seiten in voller Größe oder lange Zeitleisten bei Audio- oder Videoschnitt. Mit der Dell-Software Display Manager unterteilt man die Fläche in Abschnitte, an die sich Programmfenster anheften lassen. Außerdem kann man mit dem Tool andere Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast und Bildmodus verändern.

Das IPS-Panel deckt den sRGB-Farbraum so gut wie vollständig ab, nur sein Rot fällt im Standard-Preset orangelastig aus. Der Bildmodus ComfortView reduziert den Blauanteil, was zu einem Gelbstich führt, Movie geht in die andere Richtung und unterkühlt das Bild. Zusätzlich lässt sich die Farbtemperatur in sechs Schritten von 5000K bis 10.000K anpassen. Der mittlere Kontrast erreichte beim Testgerät 1025:1.

Kommentieren